Photoshop Grundlagen für Einsteiger und Beginner

Photoshop Grundlagen für Einsteiger und Beginner

Wie funktioniert eigentlich Photoshop? Ist das etwas für mich? Ich habe dir ein kostenloses Video hochgeladen, wo du die Photoshop - Grundlagen erlernen kannst. Dieser Kurs Soll dir einen Einblick geben, ob dieses Programm wirklich etwas für dich ist und ob es sich für dich lohnt, hier mehr Zeit zu investieren. 

Videotutorial

 

Hier kannst du dir die Projektdateien zum üben runterladen.

https://dl.rick-maschke.de/Photoshop-Grundlagen_Bilder.zip
(ca. 45 MB) 

 

Der Videokurs ist wie folgt aufgebaut:
### Einrichten
03:30 - Arbeitsbereich einrichten
19:20 - Voreinstellungen und Menüs

### Mein erstes Dokument - Bild
32:05 - Bilder erstellen und speichern
39:29 - Arbeitsbereich im Bild (Raster | Hilfslinien etc.)

### Arbeiten im Bild
47:00 - Die wichtigsten Werkzeuge
1:24:50 - Tastenkürzel / Tastaturbefehle
1:28:40 - Ebenen und wie sie funktionieren
1:50:35 - Ebenenmasken und wie sie funktionieren
2:03:00 - Einstellungsebenen
2:14:34 - Schnittmasken und Fülloptionen

### Die Wichtigsten Menübefehle und Filter
2:25:44 - Die wichtigsten Menübefehle
2:35:10 - Filter in Photoshop

### Praxisbeispiele
2:50:45 - Bilder für Internet optimieren
3:01:10 - Farbprofil „Warnung“
3:07:25 - Kontraste optimieren
3:11:35 - Landschaftsbilder
3:19:20 - Portraits | Beauty | People
3:31:00 - Mehrere Bilder in ein Dokument bringen
3:36:10 - Panorama erstellen
3:41:50 - Schwarz-Weiß Bilder erstellen
3:47:10 - Sepia-Effekt erzeugen
3:51:25 - Bereiche neu Farben geben | Umfärben

### Persönliche Tipps
3:45:20 - häufige Fehler bei Anfänger
4:00:20 - ENDE  

 

-----------

 

Allgemein

Es gibt einige Bereiche, die man in diesem Programm verstehen sollte. Angefangen von den Werkzeugen, die Funktionsweisen von Ebenen und Masken, Einstellungsebenen, Filter etc.

All diese Themen schauen wir uns gemeinsam in diesem Kurs an. Im Anschluss weißt du nicht nur, ob dieses Programm etwas für dich ist, mit diesen Grundlagen bist du sogar in der Lage, die ersten Bearbeitungen durchzuführen.

 

Die Werkzeuge

Es gibt zahlreiche Werkzeuge in Photoshop und alle funktionieren irgendwie anders und haben einen anderen Sinn und Zweck. Doch du benötigst bei Weitem nicht alle für den Einstieg. Das ein oder andere Tool kann für dich als Grafiker interessant sein, währen du als Retuscheur oder Illustrator ganz andere benötigst.
Konzentriere dich für den Anfang auf folgende Werkzeuge:

Photoshop Werkzeuge 
  • Verschieben-Werkzeug
  • Kopierstempel
  • Reperaturpinsel
  • Bereichsreperaturpinsel
  • Pinsel
  • Schnellauswahl-Werkzeug
  • Zauberstab
  • Auswahlrechteck-Werkzeug
  • Auswahlellipse-Werkzeug
  • Vorder- und Hintergrundfarbe
  •  

    Wenn du zu Beginn mit diesen Werkzeugen ein wenig übst, dann bist du auf einen sehr guten Weg für den Anfang. Bist du etwas geübter, dann kannst du Werkzeuge wie das Zeichenstift-Werkzeug, Verlaufswerkzeug etc. mit hinzunehmen.

     

    Ebenen und Masken

    Das (meiner Meinung nach) Herzstück von Photoshop, ist die Macht und Möglichkeit der Ebenen und Ebenenmasken (Masken). Mit dieser Funktion steht dir die Möglichkeit offen, Bearbeitungsschritte zu separieren. Das bedeutet, du kannst zum Beispiel einen Strich auf einer Ebene setzen und einen zweiten auf einer anderen Ebene. Dadurch hast du die Möglichkeit diese Striche unabhängig von einander zu behandeln. 

    Du kannst sie zum Beispiel unabhängig voneinander verschieben, bewegen, in ihrer Form oder Farbe verändern und noch vieles mehr.

    Würdest du beide Striche auf einer einzigen Ebene platzieren, so könntest du diese ganzen Bearbeitungen nicht so einfach auf die einzelnen Striche beziehen.
    Arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen nennt man im übrigen "non-destruktive Arbeitsweise". Das bedeutet, dass man seine Bearbeitung so aufbaut, dass man zur jeder Zeit seine Veränderungen wieder rückgängig machen kann. 

     

    Filter

    Für den Anfang sollten die Filter noch gar keine so große Rolle bei dir spielen. Versuche zunächst mit zwei Filter zu Recht zu kommen. Später kannst du gerne viel mehr benutzen bzw. dich mit mehr beschäftigen.

    In der Regel möchtest du selten das gesamte Bild mit einem Filter bearbeiten, sondern meist nur gewisse Bereiche. Deswegen sind bei der Anwendung von Filter oft zwei Punkte wichtig. 

    1. nie auf der originalen Ebene anwenden (erstelle für den Anfang immer eine Kopie deiner Ebene (STRG / CMD + J) -> später kannst du diesen Schritt durch ein SmartObjekt austauschen.
    2. Arbeite und nutze Ebenenmasken (so schaffst du es, dass der Filter nur auf bestimmte Bereiche Auswirkungen hat)
       

    Gaußscher Weichzeichner
    Mit diesem Filter kannst du Bereiche weicher machen. 

    Unscharf Maskieren
    Dieser Filter schärft dein Bild nach. Die richtige Kombination der Werte spielt hier eine große Rolle. Was die richtigen für dich sind, wirst du schnell selbst erlernen.

    Photoshop Filter Unscharf Maskieren
    Photoshop Filter Gaußscher Weichzeichner
     

      

     

    Um einen umfassenden Überblick und Einblick zu bekommen, empfehle ich dir den oben verlinkten Videokurs. Er geht zwar 4 Stunden, aber das Programm kann man einfach nicht in weniger Worten umschrieben bzw. erklären.

     

    3 Kommentare

    Hey Rick,

    bei mir funktioniert leider der Download-Link nicht. Ist dieser noch aktuell?

    Liebe Grüße
    Gloria

    Gloria Frohberg

    Hallo Rick,
    ich habe mir dein Video Tutorial von der Bridge gekauft und war total begeistert. Was Du dir hier geleistet hast, ist allerdings der Hammer. 4 Stunden “Supertolles Video” und das kostenlos ist einfach unfassbar. Ich habe zwar schon 2 gekaufte Videos über “PS”, aber durch Unverständnis und langweiligem Aufbau sie nach ca. 1/3 der Laufzeit beiseitegelegt. Ich bin jetzt nach einer Stunde deines Videos so begeistert und verstehe jetzt schon einiges besser. Ich glaube, ich werde in Zukunft nur noch mit der Bridge, CR und PS arbeiten. Ich freue mich schon auf die restliche Zeit des Tutorials. Nach dem Genuss des restlichen Videos, das hoffentlich so spannend weitergeht, werde ich hoffentlich etwas schlauer mit PS umgehen können. Dann werde ich Dir auch eine Spende zukommen lassen.
    “Wer sich so viel Mühe gibt, sollte dafür auch belohnt werden”.
    Viele Grüße
    Karl

    Karl Lehner

    Hallo Rick,
    Danke für den tollen Kurs. Den werde ich in Ruhe (wahrscheinlich öfter) durchgehen. Nach und nach von Affinity mehr Tätigkeiten/Fotos mit PS machen. Ohne Deinen Kurs hätte ich das sicher noch 113Jahre vor mir hergeschoben. Aber jetzt schöpfe ich Hoffnung, dass ich PS lernen kann ohne immer wieder vor Verzweiflung meine Tastatur zu schreddern.
    Die Aufteilung, klare Gliederung und Deine ruhige Art des Erklärens machen es mir leicht, dieses komplexe Werkzeug PS zu verstehen. Ich bin hoffnungsvoll demnächst vorzeigbare Bilder zustande zu bringen – das war nicht immer so.
    Beste Grüße
    Frank

    Frank Baumeister

    Hinterlasse einen Kommentar